Reiki-Grade

1909484_46972324641_192_n

Reiki I:

Reiki I ist die Basis der Reiki-Seminare. Dort geschieht das Wesentliche: durch 4 Reiki-Einstimmungen wird Reiki ein Leben lang in den Händen aktiviert.
Das Seminar besteht aus einem praktischem Teil, in dem Reiki aktiviert wird, und wir lernen, uns mit Reiki zu behandeln und einem theoretischen Teil, in dem wir unter anderem besprechen, wie Reiki in den Westen gekommen ist, welche Charakteristiken Reiki hat, wie Reiki wirkt, was Reiki nicht ist. Es soll eine Vorstellung davon vermittelt werden, wie diese universelle Energie wirkt. Schon nach dem ersten Tag ist der Reiki-Seminarteilnehmer dazu in der Lage, sich selbst Reiki zu geben.
Es bedarf keiner besonderen Vorkenntnisse oder Fähigkeiten, jeder kann Reiki bekommen und anwenden. Es werden auch Kinderseminare angeboten. Das empfohlene Alter für Kinderseminare ist zwischen 6 und 12 Jahre. Für Teenager können spezielle Teenagerseminare gegeben werden.
Reiki II:

Mindestens 2-4 Monate nach Reiki I, um mit Reiki Erfahrungen zu sammeln.
Im Reiki II Seminar lernen Sie die Fernbehandlung, d.h. eine Methode, um Reiki über Zeit und Raum schicken zu können.
Außerdem erlernen Sie zusätzliche Techniken, um im täglichen Leben mit Reiki arbeiten zu können oder auch ganz gezielt etwas für Ihr persönliches Wachstum zu tun, d.h. den Fragen „Wer bin ich ?“ und „Was will ich?“ näherzukommen.
Reiki II Techniken sind ein zusätzliches Hilfsmittel im täglichen Leben und zur persönlichen Entwicklung.
Das wichtigste ist nach wie vor die Eigenbehandlung. Sie wird von Reiki II nicht ersetzt.

 

Meistergrad Reiki 3A (A für Ambassador, Botschafter des Reiki)

Mindestens 6 Monate nach dem Reiki II Seminar, unter anderem, um mit allen dort vermittelten Techniken gut vertraut zu sein. Der Unterricht geht über 3 Tage und dauert mindestens 8 Stunden pro Tag.
Reiki 3A ist für das persönliche Wachstum, nicht zum Unterrichten. Es gibt Menschen, die auf den Meistergrad eingestimmt werden möchten, ohne Reiki-Seminare und –Vorträge geben zu wollen. Auch wenn sie nicht unterrichten, erreichen sie mit diesem Grad Botschafter–Funktion für Reiki.
Das Seminar dauert 3 ganze Tage und fördert drastisch das persönliche Wachstum.
Nach diesem Seminar sind Sie in der Lage, Herzeinweihungen zu geben, d.h. Reiki für eine gewisse Zeit in den Händen anderer zu aktivieren.
Vor einem Reiki 3A-Seminar wird ein Interview mit dem 3A-Kandidaten gemacht, um für beide Seiten sicherzustellen, dass der richtige Zeitpunkt für diesen Schritt gekommen ist und um die Beweggründe des Bewerbers zu verstehen. Eine Akzeptanz zum 3A-Seminar bedeutet, dass der Bewerber auch für die Reiki-Meister-Ausbildung angenommen ist.

 

Reiki-Meister

Es ist die Entscheidung, Reiki zu unterrichten und weiter verbreiten zu wollen. Es bedarf einer mindestens einjährigen Ausbildung, um unter anderem die Fähigkeit zu erlangen, die Seminare gemäß dem Reiki-Network-Standard zu unterrichten. Es gibt dazu einen Ausbildungsplan, den Sie auf der internationalen Informationsseite des Networks einsehen können (reiki-network.net/ „Ausbildung zum Meister-Lehrer“).
Reiki-Meister-Lehrer
Nach mindestens 2 Jahren aktiver Unterrichtszeit besteht die Möglichkeit, Reiki-Meister-Lehrer zu werden, d.h. 3A Seminare zu geben und selbst Reiki-Meister auszubilden.
Jede Reiki-Stufe ist in sich abgeschlossen.

Reiki Geschichte

Usui Gokai

Reiki, das System der natürlichen Heilung, ist von Herrn Dr. Usui wiederentdeckt worden. Er gab dieser harmonisierenden, nicht erschöpfenden Energie den Namen Reiki.

REI KI = Universelle Energie

Er bezeichnete diese Energie als universell, weil er festgestellt hatte, dass bei einer Reiki-Behandlung nicht die eigene Energie abgegeben wird. Dies ist ein besonderes Charakteristikum von Reiki.
Um die Wiederentdeckung von Reiki, ranken sich Legenden, auf die wir hier nicht näher eingehen wollen. Dr. Usui lebte von 1862 bis 1926 in Japan. Nachdem er Reiki entdeckt hatte, arbeitete er mit dieser Energie in den Slums von Kyoto und kam dort zu der Erkenntnis, dass es wichtig ist, den Menschen die Möglichkeit der Selbstverantwortung zu geben. Es reichte also nicht aus, die Menschen mit Reiki zu behandeln, sondern es war wichtig, ihnen Reiki als Instrument in die Hände zu geben, selbst etwas für sich zu tun. Er entwickelte deshalb die Reiki-Seminare, in denen er die Menschen auf Reiki einstimmte. Er systematisierte diese Seminare in 1. Grad, 2. Grad und Meistergrad. Von da an bereiste er Japan und gab Reiki-Seminare. Das wichtigste dabei ist, Selbstverantwortung zu übernehmen. Reiki bedeutet Unabhängigkeit. Er hat ein Werkzeug weitergegeben, damit die Menschen sich selbst mit Reiki behandeln können.
Während seiner Arbeit traf er Dr. Chujiro Hayashi, ein Admiral im Ruhestand. Dieser wurde einer seiner treuesten Anhänger und später von Herrn Usui als sein Nachfolger bestimmt. Dr. Hayashi richtete in Tokio eine Reiki-Klinik ein.
In diese Klinik kam Hawayo Takata, eine junge Witwe aus Hawaii, die sehr krank war. Ihr tat Reiki so gut, dass sie letztendlich Dr. Hayashi davon überzeugen konnte, sie als Reiki-Meisterin auszubilden. Sie sollte das Werk von Herrn Hayashi fortsetzen. Der 2. Weltkrieg verhinderte, dass sie in Tokio die Klinik weiterleiten konnte. Deshalb unterrichtete Frau Takata Reiki in den USA . Von 1960 bis 1980 bildete sie 22-28 Reiki-Meister aus, so dass auf diese Weise Reiki zu uns nach Europa gekommen ist

Mehr zum Thema Reiki-Grade

Was ist Reiki ?

Reiki healing

Woher kommt Reiki ?
Niemand weiß das so genau……..
Aber seit Menschengedenken glauben viele Völker an die Existenz einer alles durchdringenden Lebenskraft und -energie, die einen förderlichen Einfluß auf die Lebensqualität hat.
Das Wort Reiki ist der japanische Ausdruck für ‚Universale Lebensenergie‘ (Rei – Universale, Ki – Energie).
Mehr dazu können Sie unter Reiki-Geschichte finden

Was beinhaltet eine Reiki -Behandlung?
Während einer Reiki-Behandlung fließt die harmonisierende Reikienergie aus den Händen des Behandlers in den Körper des Patienten. Dieser Fluß entsteht durch das sanfte und leichte Auflegen der Hände des Behandlers. Reiki unterscheidet sich von Massage und anderen Therapien, denn die Hände werden ruhig gehalten und es kann durch Kleidung oder einen Gipsverband behandelt werden. Der Energiefluß ist sehr fein. Die meisten Patienten verspüren während der Behandlung Wärme oder leichtes Prickeln und sind anschließend sehr ausgeglichen und entspannt.
Eine Reiki-Behandlung, deren physiologischer Nutzen mit dem von vier bis fünf Stunden tiefem Schlaf verglichen werden kann, dauert meist eine Stunde, wobei die Hände etwa alle fünf Minuten auf eine neue Position gelegt werden.

Die Schönheit von Reiki ist die Einfachheit

Reiki …..
fördert das persönliche Wachstum.
fließt bei jeder Berührung von der Hand.
ist nicht manipulierbar, geht immer zur größten Disharmonie im Körper.
hebt den Grad der Wahrnehmung, der Selbst-Liebe und des Selbstbewußtseins.
ermöglicht, Verantwortung für Gesundheit und Wohlbefinden zu übernehmen.
mindert Streß- und Spannungsgefühle.
steigert Energie und Vitalität.
beschleunigt die natürlichen Heilvorgänge .
macht Hände zu einem dauerhaften ‚Erste-Hilfe-Kasten‘
unterstützt die rasche Heilung von Verletzungen wie Schnittwunden, Verbrennungen, Prellungen, Stichen als auch Sportverletzungen und post-operativen Vorgängen.
kann mit allen orthodoxen und alternativen Methoden kombiniert werden, ergänzt diese und steigert ihre Effektivität.
bringt die Person als Ganzes wieder in einen Zustand von Harmonie und Gleichgewicht.
hilft einen Weg zu finden, ausgeglichen und glücklich zu leben.
ist sehr wirkungsvoll in der Behandlung von Tieren und verstärkt das Pflanzenwachstum.
gehört zu keiner Glaubensrichtung, Religion oder Kult und widerspricht in keinster Weise dem Glauben des Einzelnen.
Wie kann ich Reiki erlangen?
Die einzige Möglichkeit, Reiki zu erlangen, ist durch einen „Einstimmungsvorgang“, den ein qualifizierter Traditioneller Reiki Meister ausführt. Dabei wird Reiki in den Händen aktiviert.
Niemand kann die Reikienergie von Natur aus nutzen oder aus einem Buch lernen. Du hast kein Reiki, wenn Du mit Reiki behandelt wurdest.
Es bedarf keiner besonderen Fähigkeiten, um Reiki zu bekommen.
Ein jeder, jeden Alters und Hintergrundes kann Reiki erhalten und lernen.
Es gibt verschiedene Reiki-Grade. Jeder Grad ist in sich abgeschlossen.

Mehr dazu unter Reiki-Grade.